Twittwoch #2

Lieber Bloggerinnen und Blogger,

gestern war es so weit, der zweite #Twittwoch stand an. Diesmal konnten wir Katharina Weyandt als Referentin gewinnen.

Die Meeting-Location war erneut das Café Maulwurf, das sich super für unsere Zwecke anbot und ganz nebenbei noch tolle (vegetarische, vegane und "fleischliche") Speisen und Getränke im Angebot hatte. Vielen Dank nochmal, dass wir die Gastfreundschaft in Anspruch nehmen durften.

Schwerpunkt der Diskussion mit Katharina war der Trend zum Hyperlokalen. Das heißt, statt über eine Stadt oder eine ganze Region nur über einen Stadtteil oder sogar nur eine Straße zu berichten.

Als "erfahrener Hase" in diesem Bereich war es natürlich richtig klasse von Katharina etwas darüber aus erster Hand zu erfahren. Sie ist Bloggerin und Journalistin und betreibt einen der wenigen Hyperlokalblogs in der Gegend - Sonnenberg-Online (der vermutlich bald umbenannt wird - dazu später mehr).

Von der Hansestadt auf den Sonnenberg

Als Katharina von Hamburg nach Chemnitz kam, zog es sie in den Stadtteil Sonnenberg. Dort fühlt sie sich seitdem wohl und genießt es, die Zeit in Ihrem Lieblings-Stadtteil und mit seinen Bewohnern zu verbringen. Die Beziehungen - egal in welcher Form- spielen laut Katharina bei Hyperlokalblogs eine besondere Rolle, egal ob zum Ort, zu den Nachbarn, den Gesichtern und Gestaltern der Viertel. Nur durch die starke Verbundenheit ist es möglich, den Stadtteil so intensiv und authentisch wahrzunehmen und darüber zu berichten.

Das tolle an Sonnenberg-Online ist, dass wirklich jeder, der ebenfalls eine besondere Beziehung zum Sonnenberg hat, einen Bericht schreiben kann. Wie das funktioniert? Ganz einfach! Klickt einfach auf der Webseite auf den Reiter MACH MIT!

Wer nicht ganz so viel Beteiligung wagen möchte, kann sich bei der Diskussion zum Namen des Hyperlokalblogs einbringen. Aktuell heißt er noch Sonnenberg-Online - eine Veränderung ist aber nicht ausgeschlossen. Was haltet ihr von dem Namen? Was kommt euch dazu als erstes in den Sinn?

Keine Kommentare:

Kommentar posten